G-SHOCK limitierte Sonderedition: Baby G / Hello Kity


Babyg in G-SHOCK limitierte Sonderedition: Baby G / Hello KityAm 22. August 2011 wird Casio eine limitierte Auflage der Baby / Hello Kity Edition herausbringen. Dazu kommt, dass diesmal nicht nur zwei Partner, sondern gleich drei Unternehmen diese Aktion unterstützen. Casio, die die erste stoßfeste Uhr, genannt G-SHOCK, 1983 anboten, kooperiert mit Sanrio die Hello Kity Jahre 1976 erfanden. Der Dritte im Bunde ist Fukuoka Softbank Hawks, ein japanisches Baseball-Team. Deswegen, trägt „das Kätzchen“ auch eine Baseballkappe mit dem Logo des Teams. Es ist jetzt schon abzusehen, dass diese Serie sehr schnell zum Sammlerobjekt wird und damit auch im Wert extrem steigen wird. Wer also Zeit und Geld hat, sollte sich am 22. diese Uhr besorgen.

Baby-G-a-320x240 in G-SHOCK limitierte Sonderedition: Baby G / Hello KityAm 22.08.2011 um 10 Uhr wird die Edition für 14.700 Yen (ca. 134 €) in den Läden zu finden sein. Ich gehe davon aus, dass es, wie bei der PS 2, keine Stunde dauern wird, bis alle Uhren verkauft sind. Casio hat uns auf Anfrage mitgeteilt, dass zunächst nicht geplant ist, die Uhr in Europa bzw. Deutschland anzubieten. In einigen Tagen oder Wochen, wird sich aber das eine oder andere Stück bei eBay einfinden.

Vielleicht gibt es aber ein Chance über den Online-shop.


Die Geschichte der G-SHOCK Uhren bzw. von Casio Uhren, beginnt mit der ersten Uhr, des bis dahin führenden Taschenrechner Herstellers Casio, im Jahre 1974. Die erste Uhr von Casio hatte neben der Uhrzeit auch als erste Uhr eine Kalenderanzeige und ein digitalen LCD Display. Casio erreicht mit der CASIOTRON, dass man ab sofort den digitalen (fortschrittlichen?) Uhren  den Vorzug vor einer analogen Uhr gab. Keiner wollte mehr analoge Armbanduhren kaufen. Was viele abgehalten hat, war der hohe Preis der LCD Uhren.





Weitere interessante Artikel:
  • » Swiftcam GoPro 3-Achsen Stabilisator Stick
  • » Spezielle Tresore für den IT-Bereich
  • » Notebooks zum Superpreis - Coupon Wahnsinn auch in Deutschland?
  • » Die "Finger-Maus" ist da!
  • » Die private „Drohne“ für Hobbyfilmer

  • Artikel-Tags: , , , , ,


    Lesenswert: Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden, schreibe Du den ersten!

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht