Kostenlose Filme auf JOOST und Co.


Joost-150x90 in Kostenlose Filme auf JOOST und Co.

Joost ist online

Das Videoportal Joost startet auf dem deutschen Markt. Mit zunächst 13 Content-Partnern bietet der weltweite Videodienst Spielfilme, Musik und Serien in deutscher Sprache an. Spielfilme wie „Rush Hour“ und „American History X“, „Blade“, „Lost in Space“ etc. können in deutscher Synchronisation online, kostenlos gesehen werden.

Wie berichtet (Gratis-Kino und Fernsehen), gibt es für die USA Plattformen wie Hulu, TNT etc. die ein attraktives und kostenloses Film-Portfolio übers Internet anbieten. Mit „Joost“ ist ein erster Anfang auch für Deutschland gemacht. Damit wird das Internet nicht nur mit dem sich stark entwickelnden Internetradio mehr und mehr zum größten Konkurrenten für das „alte“ Broadcasting / Rundfunk über Antenne. Die Digitalisierung mit DVB-T brachte nicht die „neue“ Vielfalt von TV Programmen. Gleiches wird mit dem Radio über den „wahrscheinlichen“ Standard DAB+ in den nächsten Jahren geschehen. „Altes“ auf Digital.

Joost mit den Kooperationspartnern von Michelangelo Volpi, Chief Executive Officer des Filmdienstes, zählen die Produzenten von Süddeutsche Zeitung TV, Welt der Wunder und spin tv. An weiteren Verträgen wird noch gearbeitet. Um die Marke schneller bekannt zu machen, will Joost auf viriles Marketing setzen. Zudem hat er eine Kooperation mit dem sozialen Netzwerk Netlog geschlossen.

Zattoo ist legal und kostenlos und zurzeit sind in Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Spanien, der Schweiz und Grossbritannien 32 Programme verfügbar. Eine von Zattoo bereitgestellte Software ermöglicht das Fernsehen auf dem Computer. Diese hat allerdings den Vorteil, dass der Datenverkehr über P2P-Netzwerke abgewickelt wird und alles somit ruckelfrei läuft. Die Programmauswahl erfolgt über die Zattoo-Plattform. Benötigt wird ein Breitbandanschluss und ein aktuelles Betriebssystem (Windows XP oder Vista, Mac OS X, Linux).


Wilmaa-website-bild-300x225 in Kostenlose Filme auf JOOST und Co.

Wilmaa

Zur Zeit nur in der Schweiz empfangbar, ist Wilmaa. Zurzeit testet das Unternehmen, an dem mit Tamedia auch der Mutterkonzern von 20 Minuten Online beteiligt ist, eine Flash-Version seines Angebots. Bei Wilmaa sind nur 22 Sender zur Auswahl, aber bei Wilmaa ist die Bildqualität besser. Zurzeit befindet man sich noch in der Betaphase, in der nur ausgewählte Tester das Browser-TV ausprobieren können. Wann es allen zur Verfügung steht, ist noch nicht bekannt.

Zattoo und Wilmaa finanzieren sich vor allem über kurze Werbeeinblendungen, unter anderem beim Umschalten.



Weitere interessante Artikel:
  • » Spezielle Tresore für den IT-Bereich
  • » Ego-Googeln - jeder Dritte ist auf der Suche
  • » Notebooks zum Superpreis - Coupon Wahnsinn auch in Deutschland?
  • » Die "Finger-Maus" ist da!
  • » Die private „Drohne“ für Hobbyfilmer

  • Artikel-Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


    Lesenswert: Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden, schreibe Du den ersten!

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht