Magazin Gehirn&Geist: Wie das iPhone das Denken fördert


[Trigami-Review]

GuG 0708 2009 Jpg 605707-150x200 in Magazin Gehirn&Geist: Wie das iPhone das Denken fördertÜber interessantes nicht nur aus der neuronalen Welt berichtet die Zeitschrift Gehirn&Geist. Zehn mal im Jahr schreiben Wissenschaftler und Journalisten, über fesselnde Neuerungen aus Psychologie und Hirnforschung. Dabei geht es nicht nur um hochwissenschaftliche Themen. Vielmehr wird versucht Hintergründe und Informationen über das Zusammenspiel von Gehirn und Psyche näher zu beleuchten.

Das-Licht-geht-aus-Alzheimer-Demenz-150x55 in Magazin Gehirn&Geist: Wie das iPhone das Denken fördertThema Alter: Die durchschnittliche Lebenserwartung des Menschen ist in den letzten Jahrhunderten beachtlich angestiegen und liegt in Deutschland derzeit bei ca. 80 Jahren, wobei die maximal zu erreichende Lebensspanne immer noch bei 110 bis 120 Jahren liegt. Eine Frage, die sich in diesem Zusammenhang immer öfter stellt, ist, wie kann man alt werden, ohne alt zu sein. Wie beuge ich Alzheimer / Demenz vor und wie begegne ich Erkrankten. Alois Alzheimer findet sich aber nicht hinter jeder Schusseligkeit oder einfach altersbedingten Vergesslichkeit. Artikel

Thema Glücksforschung: Auch hier deckt Gehirn&Geist interessantes auf. Dass die meisten Menschen eher dazu neigen, das Glas halb leer zu sehen als optimistisch die noch volle Hälfte zu betrachten ist bekannt. Natürlich ist dies auch bei Psychologen so, die nun aber die „Positive Psychologie“ entdecken und Glücksgefühle näher untersuchen. Die Erkenntnisse dienen direkt dem nicht direkt „Unglücklichen“ oder können sein Leben entscheidend erleichtern und ihn sogar präventiv vor glücklich machender Pharmazeutika bewaren. Artikel

Thema Glaube und Wissenschaft: Der Glaube erlebt offenbar eine Renaissance, demnach sind auch Wissenschaftler daran interessiert, wie die spirituelle Welt uns und unser Handeln verändert. Warum glauben wir und wieso folgen wir bestimmten „Ritualen“ um z.B. ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Die „Glaubenswelt“ hat sich verändert und daran hat auch maßgeblich die schrankenlose Kommunikation wie das Internet ihren Anteil. Es boomen Lebenshilfe und pseudoreligiöse Gruppen und Anthropologen diskutieren über den Glauben als Selektionsvorteil. Artikel


Gehirn&Geist erscheint 10mal im Jahr für 7,90 Euro und wird von einem jungen Team erstellt, das offen ist für das „Neue“. Sie stellen sich hier vor: G&G.

Hier gibt es ein kostenloses Probeheft, deren Abforderung nicht in einem Dauerabo endet.

Verlag:  Spektrum der Wissenschaft.


TOP Thema im neuesten Heft:  Spielen

Weitere Beiträge:
Verkehrspsychologie – Mentale Tücken am Steuer
Psychopathen – Was verursacht die „antisoziale Persönlichkeitsstörung“?




Interessantes nicht nur aus der neuronalen Welt berichtet die Zeitschrift Gehirn&Geist. Zehn mal im Jahr berichten Wissenschaftler und Journalisten, das eine schließt das andere aber nicht aus, über fesselnde Neuerungen aus Psychologie und Hirnforschung. Dabei geht es nicht nur um hochwissenschaftliche Themen. Vielmehr wird versucht Hintergründe und Informationen über das Zusammenspiel von Gehirn und Psyche näher zu beleuchten.

Thema Alter: Die durchschnittliche Lebenserwartung des Menschen ist in den letzten Jahrhunderten beachtlich angestiegen und liegt in Deutschland derzeit bei ca. 80 Jahren, wobei die maximal zu erreichende Lebensspanne immer noch bei 110 bis 120 Jahren liegt. Eine Frage, die sich in diesem Zusammenhang immer öfter stellt, ist, wie kann man alt werden, ohne alt zu sein. wie beuge ich Alzheimer oder Demenz vor und wie begegne ich erkrankten. Alois Alzheimer findet sich aber nicht hinter jeder Schusseligkeit oder einfach altersbedingten Vergesslichkeit.

Thema Glücksforschung: Auch hier deckt Gehirn&Geist interessantes auf. Dass die meisten Menschen eher dazu neigen, das Glas halb leer zu sehen als optimistisch die noch volle Hälfte zu betrachten, ist bekannt. Natürlich ist dies auch bei Psychologen so, die nun aber die „Positive Psychologie“ entdecken und Glücksgefühle näher untersuchen. Die Erkenntnisse dienen direkt dem nicht direkt „Unglücklichen“ oder können sein Leben entscheidend erleichtern und ihn sogar präventiv vor glücklich machender Pharmazeutika bewaren.

Thema Glaube und Wissenschaft: Der Glaube erlebt offenbar eine Renaissance, demnach sind auch Wissenschaftler daran interessiert, wie die spirituelle Welt uns und unser Handeln verändert. Warum glauben wir und wieso folgen wir bestimmten „Ritualen“ und z.B. ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Die „Glaubenswelt“ hat sich verändert und daran hat auch maßgeblich die schrankenlose Kommunikation wie das Internet ihren Anteil. Es boomen Lebenshilfe und pseudoreligiöse Gruppen und Anthropologen diskutieren über den Glauben als Selektionsvorteil.

 

Gehirn&Geist erscheint 10mal im Jahr für 7,60 Euro und wird von einem jungen Team erstellt, das offen ist für das „Neue“. Sie stellen sich hier Vor: G&G.

Hier gibt es ein kostenloses Probeheft, deren Abforderung nicht in einem Dauerabo endet.

 

TOP Thema im neuesten Heft: Spielen

Weitere Beiträge im aktuellen Heft:
Verkehrspsychologie – Mentale Tücken am Steuer
Psychopathen – Was verursacht die „antisoziale Persönlichkeitsstörung“?



Weitere interessante Artikel:
  • » Spezielle Tresore für den IT-Bereich
  • » Notebooks zum Superpreis - Coupon Wahnsinn auch in Deutschland?
  • » Die "Finger-Maus" ist da!
  • » Die private „Drohne“ für Hobbyfilmer
  • » Geschenkt: Elektrisches Zigarettenset

  • Artikel-Tags: , ,


    Lesenswert:



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: 2 Kommentare

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    • Toni
      07.07.2009

      Hey,

      ich glaube du hast einen kleinen Tippfehler und zwar kostet ein Magazin 7,90 und nicht 7,60!

      Lieben Gruß Toni

    • Bert
      07.07.2009

      Danke Toni, 7,90 Euro stimmt. Grüße Bert

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht