Meditation … in der Ruhe liegt die Kraft


Meditation-300x199 in Meditation  ... in der Ruhe liegt die Kraft

Meditation meditationschool

Meditation gegen Stress. Das Gehirn, die Schaltzentrale des menschlichen Körpers steuert Körperfunktionen, verarbeitet und speichert Erlerntes und Erlebtes, und lenkt Emotionen. Wir nutzen nur einen Bruchteil seiner Fähigkeiten, aber mit jeder Generation von Menschen erweitern wir unser Bewusstsein. Damit werden Schritt für Schritt weitere Funktionen und Ressourcen, die wir heute noch gar nicht bewusst wahrnehmen erschlossen.

Buch-hirnforschung-bund-meditation in Meditation  ... in der Ruhe liegt die Kraft

Hirnforschung und Meditation


Meditation ist ein Weg  bestimmte Bereiche des Gehirns zu aktivieren. Je nach Meditationsgrad sind bestimmte Bereiche besonders aktiv. In Deutschland suchen Forscher am Giessener „Bender Institut of Neuroimaging“ nach messbaren Veränderungen im Gehirn von Meditierenden. Meditierende haben über viele Jahrhunderte schon festgestellt, dass sich Gehirn und Psyche auf Grund von Übungen verändern. Positiv verändern.


Einige Minuten am Tag genügen, um eine innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu erreichen.


Empfehlenswert ist ein Buch, in dem Wolf Singer ein führender Hirnforscher mit Matthieu Ricard (er war Molekularbiologe, wurde dann buddhistischer Mönch und Bestsellerautor), in einen Dialog über die Beziehung zwischen Hirnforschung und Bewußtseinstraining treten.



Meditieren-in-drei-minuten-bei-amazon-150x215 in Meditation  ... in der Ruhe liegt die Kraft

Buch: Meditieren in drei Minuten

Wer mag, kann auch in drei Minuten Meditieren lernen: Meditieren in drei Minuten


Die Meditation kennt drei grundsätzlich unterschiedliche Phasen. Zuerst erlebt man eine gewisse Ruhe und Entspannung, die eine heilende Wirkung hat. Diese Entspannung erreichen die Meditierenden dadurch, dass sie sich auf einen einfachen Vorgang konzentrieren (Beispiel: Die eigenen Atemzüge). Der Körper reagiert auf diese Entspannungstechnik und der Puls verlangsamt sich, der Atem wird ruhiger. Die Frequenz der Gehirnaktivität wird auf 8 bis 13 Impulse pro Sekunde verlangsamt. Das entspricht der normalen Entspannung, wie sie jeder nach einem arbeitsreichen Tag schon mal genossen hat. Körper- und Hirnreaktionen zu entspannen ist notwendig und fördert die Gesundheit.


Weiteres zur Meditation: Meditationsschool



Weitere interessante Artikel:
  • » Spezielle Tresore für den IT-Bereich
  • » Notebooks zum Superpreis - Coupon Wahnsinn auch in Deutschland?
  • » Die "Finger-Maus" ist da!
  • » Die private „Drohne“ für Hobbyfilmer
  • » Geschenkt: Elektrisches Zigarettenset

  • Artikel-Tags: , , , , , , , , , , , ,


    Lesenswert:



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden, schreibe Du den ersten!

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht