Telenoid: Avatar oder Robot?


Telenoid-180x135 in Telenoid: Avatar oder Robot?Neben Telko und Video-Conferenz / Video-Telefon, geht der bekannte japanische Robotiker Hiroshi Ishiguro mit seinem Telepräsensroboter einen ganz neuen Weg der Kommunikation. Wer kennt das nicht, über Telefon lassen sich erst dann „tiefere“ Gespräche führen, wenn man sich vorher persönlich getroffen hat. Aber auch dann fehlt immer der persönliche „Augenkontakt“, was aber Frauen scheinbar nicht abhält stundenlange Gespräche via Telefon zu führen. Dies könnte aber den Rückschluss erlauben, dass nicht alle Sinne… Ich schweife ab. 😉

Video-Telefon ob 2D oder 3D ist schon eine Annäherung an diese persönliche Begegnung, aber immer noch nichts um alle Sinne bei der Kommunikation einzusetzen. Es fehlt die „3 D Gestik“ und vielleicht auch das Gefühl, zumindest auf elektronischem Wege, in realer Form anwesend zu sein. Genau das war ein Element, das den Film Avatar von James Cameron so erfolgreich machte.

Es ist schon unheimlich, wenn man mit einem Roboter kommuniziert und die Person die diesen „Avatar“ steuert, sich  irgendwo befindet. Telepräsenzroboter eignen sich hervorragend um Großeltern z.B. die Gegenwart ihres Enkelkindes zu ”simulieren” oder älteren Patienten die Gegenwart ihres Arztes, wenn sie nicht mehr selber zu ihm können. Aber auch der Einsatz für Firmen-Meetings ist denkbar. Das spart Reisekosten und Zeit.


Genau wie bei James Cameron’s Avatar – Aufbruch nach Pandora, ähnelt auch der „Telenoid“ nur entfernt einem Menschen. Der sparsam modellierte Körper mit zwei Stummelarmen und einer Art Wurmfortsatz, vermittelt nicht den Eindruck, dass man mit einem „vollwertigen“ Menschersatz spricht.  Das hat einen Grund: Menschen finden hochabstrakte, völlig künstliche Figuren anziehender und akzeptabler als Figuren, die zunehmend realistischer werden. Diesen Effekt nennt man Uncanny Valley (engl. „unheimliches Tal“). Eine Abhandlung darüber erspare ich uns hier. Wer aber nähere Informationen über dieses sehr spannende Thema haben möchte findet dies bei: Wikipedia


Das japanische Unternehmen Eager (http://www.eager.co.jp/robot.html ) wird den Roboter für einen Preis von ca. 6.000 – 8.000 Euro auf den Markt bringen.


0 in Telenoid: Avatar oder Robot?


Weitere interessante Artikel:
  • » Spezielle Tresore für den IT-Bereich
  • » Notebooks zum Superpreis - Coupon Wahnsinn auch in Deutschland?
  • » Die "Finger-Maus" ist da!
  • » Die private „Drohne“ für Hobbyfilmer
  • » Geschenkt: Elektrisches Zigarettenset

  • Artikel-Tags: , , , , ,


    Lesenswert:



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden, schreibe Du den ersten!

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht