Vorsicht: Kino.to ist schlimmste Abofalle


Kino-to-300x79 in Vorsicht: Kino.to ist schlimmste Abofalle

kino.to

Wie SpiegelOnline heute berichtete warnt die Verbraucherzentraler Siegburg vor dem Filme und TV-Portal bzw. seinen Werbepartnern von Kino.to. Viele Jugendliche kennen das Portal sehr gut und bei mehreren Millionen Nutzern kommt es schon vor (vielleicht auch mehrfach), dass man versehendlich den „Button“ des „Werbepartners“ drückt.

Computerbetrugde-300x83 in Vorsicht: Kino.to ist schlimmste Abofalle

Hilft bei Online-Betrug

Aber nicht nur bei Kino.to sind massenhaft Werbefallen aufgebaut. Das Antivirenprogramm AntiVir ist für den persönlichen Gebrauch Lizenzfrei. Wenn man aber über die Seite opendownload.de die Freeware des Programms downloaden will, muss man sich zuerst registrieren. Dann erfolgt ein Zugangscode, was schon sehr seltsam ist. Die Rechnung für ein Jahresabo kommt dann Online ohne großen Zeitverzug.

Weitere Infos und Rat: Computerbetrug.de

Der gesamte Bericht über Kino.to ist bei SpiegelOnline zu lesen.



Weitere interessante Artikel:
  • » Spezielle Tresore für den IT-Bereich
  • » Notebooks zum Superpreis - Coupon Wahnsinn auch in Deutschland?
  • » Die "Finger-Maus" ist da!
  • » Windows 8 - Bugs und die neue Metro-Oberfläche
  • » Die private „Drohne“ für Hobbyfilmer

  • Artikel-Tags: , , , ,


    Lesenswert:



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden, schreibe Du den ersten!

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht