Smartphones 2010


Lg-choco-avatar-150x101 in Smartphones 2010Handys mit Internetzugang, E-Mail, Wetternachrichten oder Online Tageszeitung sind sogenannte Smartphones. Dank Google, die allen Herstellern von Handys das Betriebssystem Android basierend auf Linux kostenfrei zur Verfügung stellte, werden in 2010 nach grober Schätzung ca. 20 verschiedene Modelle zur Verfügung stehen. Apple hatte bisher mit dem iPhone eine Monopolstellung. Nicht zu Unrecht, denn es war das einzige Gerät, das einwandfrei funktionierte.

Der Kauf eines Smartphones war immer mit exorbitanten Monatskosten verbunden. Doch die mobile „Daten-flatrate“ macht die Kosten transparent und die Kontrolle leicht. Für das iPhone kostete die Flatrate ca. 45 Euro pro Monat. Dazu kommen noch die Verbindungskosten und der Einmalbetrag für das iPhone. In der Summe zahlt man für das iPhone 3GS 16GB bei T-Mobile ca. 100Euro einmalig und monatlich ca. 45 Euro. In den 45 Euro ist aber eine Datenflatrate und eine Telefonflatrate im Netz der Deutschen Telekom enthalten (Complete S). Dazu gibt T-Mobile noch 12 Monate Fußliga (Liga Total) kostenfrei hinzu.



Wer schon ein Smartphone hat oder selber kaufen will, der kann auch seinen vorhandenen Mobilfunktarif auf eine Datenflatrate erweitern. Viele Anbieter bieten dies zum Beispiel auch in Verbindung mit einem günstigen Surfstick für das Notebook  an. Bei Handyflatrate-Preisvergleich (was für ein Name;-) ) bewegen sich die Monatspreise für die Datenflatrate um die 10 Euro. Bei 1&1 ist mit einer zusätzlichen Einrichtungsgebühr von ca. 40 Euro zu rechnen. O2 und E-Plus haben ein monatliches Datenlimit von 200 MB bzw. 5120 MB. Vorsicht, das macht die günstige Flatrate wieder teuer und schlecht kalkulierbar. Das beste Angebot hat auch hier T-Mobile mit 384 KBit/s Download Geschwindigkeit und unlimitiertem Datenmenge, sowie einer Laufzeit von 6 Monaten. Danach sollte man wieder vergleichen. Was zugegeben Mühe macht, aber auch bares Geld bringt. Die schnellste Art Geld zu verdienen, ist es nicht auszugeben. 😉

Wer an Netzqualität, Flatrate und Empfangsgerät hohe Ansprüche stellt, ist mit der Kombination T-Mobile / Apple (iPhone) am besten bedient. Eine sehr gute Alternative zum iPhone gibt es noch nicht, aber gerade Motorola, die in den vergangenen Jahren nicht gerade durch Innovationen geglänzt haben, haben das auf Android 2.0 basierendes Smartphone „Milestone“ (in den USA unter Droid) auf den Markt gebracht. Vodaphone bietet das Gerät für einmalig ca.100 € und monatlicher Super Flatrate von ca. 50 Euro an.


Einige Smartphones für 2010

Xperia X10 von Sony Ericsson soll im ersten Halbjahr 2010 auf den Markt kommen, für (Stand 11.2010) 227,89 Euro bei Amazon.


Acer Liquid erlaubt kostenloses Streaming von Videos und Musik. Facebook, Twitter, YouTube, Picasa und Flickr sind in das Adressbuch eingebettet. Ab (Stand 11.2010) 322,91 Euro bei Amazon.


Samsung Galaxy I7500 Spica mit WiFi und Exchange Active Sync. Android 2.0-Version. Ab Dezember 2009 bei Amazon für 249,99 Euro (Stand 11.2010).

http://www.youtube.com/watch?v=k5nnVkU4llc


Dell Mini 3 in den ersten Monaten 2010 in Deutschland (noch nicht verfügbar).


HTC Hero bei Amazon für ca. 399,97 Euro erhältlich (Stand 11.2010).

http://www.youtube.com/watch?v=xAF-Tu0hfh4


Motorola Milestone mit neuer Android 2.0-Version. Bei Amazon vertragsfrei für 349,97 Euro (Stand 11.2010).


HTC Tattoo mit WLAN und Bluetooth Für 214,95 Euro bei Amazon (Stand 1..2010)


LG GW620 Smartphone und Social Networking. Seit November bei Vodafone für 166,90 Euro bei Amazon.



Weitere interessante Artikel:
  • » Swiftcam GoPro 3-Achsen Stabilisator Stick
  • » Es muss nicht immer neu sein! Gute Smartphones aus 2014!
  • » Hilfestellung für Windowsnutzer im Windows-Forum
  • » Die besten HTC Android Handys
  • » Für welchen Handytarif soll ich mich entscheiden?

  • Artikel-Tags: , , , , , , , , , ,


    Lesenswert: Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden, schreibe Du den ersten!

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht