Google Mail Labs jetzt weltweit verfügbar


Logo-150x54 in Google Mail Labs jetzt weltweit verfügbarZum fünften Geburtstag von Google Mail stellt Google die experimentellen Funktionen nun auch auf internationaler Ebene bereit.
Google kündigt die internationale Verfügbarkeit von Google Mail Labs in 47 verschiedenen Sprachen an. Google Mail Labs ist ein Spielplatz für versuchsweise bereitgestellte Funktionen von Google Mail, dem kostenlosen E-Mail-Dienst von Google.

Labs bietet weitaus mehr als nützliche oder außergewöhnliche Tools zur persönlichen Gestaltung des E-Mail-Eingangs. Google Mail Labs wurde 2008 in englischer Sprache gestartet und wird nun weltweit in vielen Sprachen bereitgestellt. Die Nutzer können die Labs-Funktionen einzeln per Mausklick aktivieren und deaktivieren.

Zu den bereits seit der Einführung verfügbaren Funktionen zählen:

  • Offline Google Mail: Nutzer können E-Mails im Offline-Modus öffnen, schreiben und senden. Die Synchronisierung der Änderungen erfolgt, wenn wieder eine Internetverbindung besteht.
  • Senden zurücknehmen: Nutzer können eine E-Mail bis zu fünf Sekunden nach dem Absenden zurückholen.
  • Mail Goggles: Dieses Tool lässt das Versenden von E-Mails nur dann zu, wenn Sie innerhalb eines festlegbaren Zeitrahmens in der Lage sind, mehrere einfache Matheaufgaben zu lösen. Andernfalls sollten Sie sich ein paar Stunden Schlaf gönnen und am nächsten Morgen weitermachen.
  • Attachment-Erinnerung: Bewahrt Google Mail-Nutzer davor, versehentlich E-Mails ohne die nötigen Attachments zu versenden. Sie werden daran erinnert, wenn sie im Mailtext eine Anlage erwähnt haben, ohne diese beizufügen.
  • Aufgaben: Der Posteingang wird mit einer Aufgabenliste versehen. Diese Aufgaben können Nutzer selbst anlegen oder direkt aus einer E-Mail heraus erstellen.

Die aktuelle Ankündigung fällt mit dem fünften Geburtstag von Google Mail zusammen, das am 1. April 2004 vorgestellt wurde.

„Wir freuen uns, dass der internationale Start von Google Mail Labs mit dem 5. Geburtstag von Google Mail zusammenfällt“, sagt Eric Tholome, Director of Product Management bei Google. „Die Innovationskraft von Google Mail Labs veranschaulicht die schnelle Entwicklung, die Google Mail in den vergangenen fünf Jahren genommen hat. So ist ein intuitiv nutzbares, leistungsstarkes und innovatives E-Mail-Programm für unsere Nutzer entstanden.“

Wenn Nutzer Google Mail Labs aktivieren möchten, gehen sie auf der Seite „Einstellungen“ (Link oben rechts im Posteingang) auf das Register „Labs“. Ein Google Mail-Konto kann unter http://mail.google.com eingerichtet werden.

Weitere Informationen findest Du unter im Google Mail-Blog unter http://gmailblog.blogspot.com



Weitere interessante Artikel:
  • » Ego-Googeln - jeder Dritte ist auf der Suche
  • » Neue Branchenbuch AG mit neuer Funktion: EU ready
  • » Geschenkt: Blu-ray Spezial Box und Kinokarten zu Transformers 3
  • » Telenoid: Avatar oder Robot?
  • » Apple stellt iOS 4.3 vor

  • Artikel-Tags: , ,


    Lesenswert: Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden, schreibe Du den ersten!

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht