Windows 7-Update enttarnt Raubkopierer


Windows7-150x150 in Windows 7-Update enttarnt RaubkopiererSchon wenige Tage nach der Veröffentlichung von Windows 7, gab es eine Hand voll Wege die Echtheitsprüfung von Windows zu umgehen. Jetzt sagt Microsoft Raubkopierern den Krieg an. Mit Hilfe eines Windows-Updates soll das möglich sein.

Ab dem 16.02.2010 soll das Update zum Download bereitstehen, die Installation ist allerding freiwillig. Windows-Nutzer mit den empfohlenen Security-Einstellungen kommen Ende Februar nicht um das Update drum herum und erhalten das Prüf-Tool, ohne es zu wollen. Laut Microsoft soll das Update aber nicht nur zum aufspüren von Raubkopierern sein, sondern auch zum Schutz vor Schadsoftware.

Welche Daten beim Entdecken einer Raubkopie versendet werden, ist noch nicht ganz gewiss. Laut Microsoft sollen keine Daten übertragen werden die die Identifizierung möglich machen. Doch wer seine Updates manuell installiert, hat nichts zu befürchten. Auch wenn die ständigen Erinnerungen an das nicht originale Windows ständig auftauchen, so funktioniert auch eine gefälschte Windows 7-Version einwandfrei.

Allerdings bleiben dem User Downloads, wie Security Essentials oder Media Player, bei denen Microsoft eine Echtheitsprüfung  einsetzt verwehrt. Und – auch wenn das Update eine freiwillige Sache ist, kann man davon ausgehen das spätestens im nächsten Service-Pack das Tool mit inbegriffen sein wird.



Weitere interessante Artikel:
  • » Geschenkt: Blu-ray Spezial Box und Kinokarten zu Transformers 3
  • » Telenoid: Avatar oder Robot?
  • » Apple stellt iOS 4.3 vor
  • » Die CeBIT 2011 (01-05.03.2011) geprägt durch Hightech für uns?
  • » FONIC Micro SIM für Tablet PCs mit Kostenschutz

  • Artikel-Tags: , , ,


    Lesenswert:



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden, schreibe Du den ersten!

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht