Microsoft rennt Google hinterher – MS Office ab 2010 kostenfrei im Web


Office-web-150x120 in Microsoft rennt Google hinterher - MS Office ab 2010 kostenfrei im WebDas virtuelle Office ist bei Google schon längst Realität. Microsoft wirkt mit seinem Office-Paket dagegen wie ein Dinoaurier der auf den Einschlag eines Meteroiten wartet. Lokale Software wird bald der Vergangenheit angehören, standortunabhängig und Teamfähig sind die Schlagworte der Zukunft und das alles am besten noch kostenfrei. Google startete schon vor drei Jahren mit kostenlosen Webprogrammen für Büroanwendungen, die vor allem junger Nutzer mehr und mehr für sich gewinnt. Und gerade die jungen Nutzer sind die Anwender die in wenigen Jahren den Markt dominieren werden. Microsoft plant im ersten Halbjahr 2010 eine kostenlose Internet-Version von MS Office, vielleicht zu spät, denn Google schläft nicht und hat im Internetgeschäft schon seit Jahren die Nase vorne.

Der Wettkampf der Giganten ist eine ware Kopierorgie. Googles Büroprogramme „Google Text & Tabellen“ sind schon sehr ausgreift, dann brachte Google den Browser Google Chrome heraus und das Betriebssystem Chrome OS wird folgen. Microsoft versucht mit und Office Online kontern. Der Markt wandert ganz klar in Richtung Netz und genau hier hat Google seine Stärken. Microsoft macht den Eindruck als hätten sie die rasante  Entwicklung ein wenig verschlafen, zu groß, zu unbeweglich wirkt der Konzern gegen Google. Microsoft verdient sein Geld mit Programmverkäufen, Google lebt zeitgemäß von Werbung. Microsoft kann es mit seinem bisherigen Geschäftsmodell passieren auf seinen Programmen sitzen zu bleiben.

Zur Zeit punktet jedoch noch Microsoft, denn Cloud-Computing birgt Sicherheitsrisiken die viele Unternehmen noch nicht eingehen möchten.Der Austausch von Daten über das Netz und das gemeinsame Online-Arbeiten an Office-Dokumenten ist für viel noch zu unsicher. Doch auch hier geht die Entwicklung weiter, selbst die Post arbeitet inzwischen an einer elektronischen Postzustellung. Es ist nunmal die Zukunft und die wird kommen, das ist sicher.

Microsoft wird mit vier Programmen zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und für Notizen an den Start gehen. Es wird Gratis-Pakete und kostenpflichtige Versionen geben, irgenwo muss das Geld ja herkommen, denn der Werbemarkt gehört Google. Man kann gespannt sein wer von beiden das Rennen machen wird.



Weitere interessante Artikel:
  • » Ego-Googeln - jeder Dritte ist auf der Suche
  • » Windows 8 - Bugs und die neue Metro-Oberfläche
  • » Datenrettung - ein wichtiges Thema
  • » Hilfestellung für Windowsnutzer im Windows-Forum
  • » E-Mail Server im Auge behalten

  • Artikel-Tags: , , , , ,


    Lesenswert:



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: 2 Kommentare

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    • exclusiv-home
      27.07.2009

      Naja ich kann es mir nicht vorstellen das es kostenlos sein wird das 2007er kosstet jetzt immer noch knapp 300 euro!

    • Francis
      29.07.2009

      Die Basic Version soll kostenlos sein, für Business-Anwender wird es sicherlich auch kostenpflichtige Pakete geben.

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht