• 28 Sep 2011

Kindle Fire: Amazon’s Discount Tablet PC für ca. 147 €

Amazon-eventdsc1702sept-2011-180x119 in

Quelle: www.engadeget.cm

Heute (16 Uhr MESZ) hat Amazon in New York seinen ersten Tablet PC „Kindle Fire“ vorgestellt. Mit einem Preis von ca. 199 USD ist der Tablet „Kindle Fire“  wesentlich günstiger als sein großer Konkurrent das iPad von Apple. Wie auch viele Spielkonsolen, ist der Tablet PC von Amazon nur das Mittel zu Zweck, um darüber Dienste/Software zu verkaufen. Amazon hat dazu Kooperationen mit Conde Nast (Magazine: Glamour, Vogue, AD, myself, GQ), Hearst (Cosmopolitan uvm.) und 20th Century Fox. Nach dem Rockefeller-Prinzip (verschenkte Lampen um sein Öl zu verkaufen) versucht nun auch Amazon Kundenbindung zu erzeugen. Das funktioniert aber nur dann, wenn damit der Verkauf von eBüchern, Amazon Apps etc. gefördert wird. Aber warum auch nicht, die Wii, Playstation, PSP oder XBox Hersteller mache es auf die gleiche Weise und es funktioniert ausgezeichnet. Nach der bekanntgabe ist die Aktie von Amazon um 3,5 % gestiegen. Hier noch einige technische Einzelheiten. weiter lesen»

  • 6 Jan 2010

Nexus One das neue Google Handy

Das kann das neue Google-Handy


Wie angekündigt, hat Google das Nexus One gestern vorgestellt. Ein 3,7 Zoll großes AMOLED-Display mit Touchfunktion (800 x 480 Pixel) und 1-GHz-Snapdragon-Prozessor sorgt für noch mehr Arbeitsgeschwindigkeit. Eine 5-Megapixel-Kamera ist im 130 Gramm Gehäuse (119 x 59,8 x 11,5 mm), sowie ein GPS Empfänger, ein 4GB Speicher, Spracherkennung (mit Füllfunktion) arbeiten mit der neuesten Android Android Version 2.1.  
Das Nexus One wird zunächst in den USA via Google-shop für 530 USD und bei T-Mobile US für 180 USD mit Zweijahresvertrag angeboten. Wann es in Deutschland erhältlich ist, ist noch unklar.
Quelle: Google





  • 4 Aug 2009

Beginnt eine globale Anti-Google Kampagne?

Microhoo4-150x60 in Seit dem Zusammenschluß von Microsoft und Yahoo kocht die Gerüchteküche über. Steckt hinter allem ein weit größerer Plan als viele  vermuten? Die Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Yahoo könnte der Beginn einer globalen Anti-Google Kampagne werden, dieser Meinung ist jedenfalls internationale Search Marketing Agentur WebCertain.
weiter lesen»

  • 24 Jul 2009

Microsoft rennt Google hinterher – MS Office ab 2010 kostenfrei im Web

Office-web-150x120 in Das virtuelle Office ist bei Google schon längst Realität. Microsoft wirkt mit seinem Office-Paket dagegen wie ein Dinoaurier der auf den Einschlag eines Meteroiten wartet. Lokale Software wird bald der Vergangenheit angehören, standortunabhängig und Teamfähig sind die Schlagworte der Zukunft und das alles am besten noch kostenfrei. Google startete schon vor drei Jahren mit kostenlosen Webprogrammen für Büroanwendungen, die vor allem junger Nutzer mehr und mehr für sich gewinnt. Und gerade die jungen Nutzer sind die Anwender die in wenigen Jahren den Markt dominieren werden. Microsoft plant im ersten Halbjahr 2010 eine kostenlose Internet-Version von MS Office, vielleicht zu spät, denn Google schläft nicht und hat im Internetgeschäft schon seit Jahren die Nase vorne.

weiter lesen»