• 18 Mrz 2009

Gratis-Kino und Fernsehen

Kino2-300x240 in

Shopaholic

Kostenloses Kino aus dem Internet. Bislang bieten leider nur für US-Amerikaner Hulu, TNT etc. ein attraktives und kostenloses Film-Portfolio übers Internet an. Eine Liste legaler Angebote gibt es bei Grid TV (siehe nächste Seite) es bietet vom Bundesliga TV bis zum Reiten TV eine große Auswahl von kostenlosen Spartensendern online.

weiter lesen»

  • 27 Jan 2009

Digital Audio Broadcast (DAB) oder Internetradio

Der „Start“ von Digital Audio Broadcast (DAB) im neuen Standard DAB+ ist wieder verschoben. Das Internetradio ist eine wirkliche Alternative mit 10.000 Programmen.

Die DAB-Blockade in Deutschland geht weiter. Berichte in der Presse, (Infosat: www.infosat.de (19.01.2009): „Echter Start von DAB+ 2009 nicht wahrscheinlich“) lassen nun auch den letzten Hoffnungsstreifen für eine Einführung von DAB (oder DAB+) schwinden. Aussagen des Vorsitzenden der ZAK (Zulassung und Aufsicht der Landesmedienanstalten), Thomas Langheinrich: „Es kommt nicht darauf an, dass wir erst im Frühjahr 2010 starten können. Wichtig ist, dass wir alle an einem Strang ziehen.“ (Quelle: Infosat), deprimieren auch den optimistischsten DAB Kämpfer. Ich habe noch nie erlebt, das „alle“ (und gerade die sowieso nicht ) an einem Strang ziehen. Bleibt noch die Frage… wohin ziehen sie denn?

weiter lesen»




Web Server's Default Page

Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.



  • 23 Jan 2009

Design entdeckt Technik: HTC Touch Diamond™

410fmbunxzl Ss400 -300x300 in Design entdeckt Technik

Viele Entwickler meinen immer noch die eierlegende Wollmilchsau entwickeln zu müssen und packen alles auf oder in das Gerät was geht. Wie das dann aussieht schien zweitrangig.

Mittlerweile beherrschen aber Designer die Entwicklung. Auch die Bedienbarkeit der zunehmend menügeführten Geräte hat sich auf die lesefaulen Kunden eingestellt. Ich muss zugeben, dass ich noch nie eine Bedienungsanleitung (die meist über hundert Seiten hat) vor der Inbetriebnahme gelesen habe und werde dies auch zukünftig nicht tun. Geräte die nicht ohne Studium bedienbar sind, gehören ins Labor und nicht zum Kunden.

Der Firma HTC ist ein hervorragendes Mobilfunkgerät (Smartphone) gelungen.  Das  HTC Touch DiamondTM verbindet Hightech-Funktionen mit einer intuitiven Bedienbarkeit und herausragendem Design.

Neben allen auch auf einem herkömmlichen Notebook zu findenden Funktionen, einer superschnellen Internetverbindung, Musik & Videoplayer, Datenspeicher (4 GB) z.B. für eure Kontakte, kann man sogar damit telefonieren. Das alles, inkl. einer 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus, GPS für das exakte Navigieren, wiegt 110 Gramm (auch mit Akku). Der LiIonen Akku hat die Power für ca. 2 – 5 Stunden Video- oder Telefonbetrieb.


  • 30 Nov 2005

DVB-T startet in Mecklenburg-Vorpommern

Auch im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern kommt nun das digitale Fernsehzeitalter.
DVB-T, das digitale terrestrische Fernsehen startet am 6. Dezember.

Einen entsprechenden Projektvertrag über die Einführung der neuen TV-Norm hatten am 21. September 2005 in Schwerin Vertreter von NDR (Norddeutscher Rundfunk), ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen), der LRZ (Landesrundfunkzentrale) und Betreiber T-Systems unterzeichnet.

Rund 90 Prozent der Bevölkerung im Bundesland MV soll das digitale Fernsehen schon zum Start im Dezember erreichen können. Damit geht die Versorgung mit digitalem Antennenfernsehen weit über die bislang angekündigten Regionen in Rostock und Schwerin hinaus. Eine Lücke wird es zunächst noch in der Müritzregion geben. Der Netzausbau soll aber auch dort zügig voran gehen.

weiter lesen»