LaCinema Black MAX – Wireless-High-Definition-Media-Center


Iodpifdf-150x100 in LaCinema Black MAX - Wireless-High-Definition-Media-CenterLaCie stellte heute eine Multimedia-Festplatte der Produktreihe LaCinema vor. Die Black MAX bietet Funktionen für die Audio-, Foto- und Video-Verwaltung, sowie die neueste Technologie für digitale Videoaufzeichnungen und Heimnetzwerke. Privatanwender können damit das Speichern und Abspielen von Inhalten über Multimediasysteme optimieren.

Zugang zu allen Medienformaten über die LaCinema Black MAX
Die Black MAX eröffnet durch drahtlose Anbindung ans Netzwerk praktische Nutzungsmöglichkeiten: Inhalte können von den Nutzern per Streaming von einem Medienserver übertragen werden, der auf einem Computer oder NAS-Gerät (Network Attached Storage) ausgeführt wird. Auch Dateien lassen sich schnell vom Server an die LaCinema Black MAX senden – die LaCinema Black MAX bleibt dabei mit dem High-Definition-Fernsehgerät verbunden. USB-Ports für die Peripherie ermöglichen Kapazitätserweiterungen und das direkte Anschließen von Geräten wie Digitalkameras zum Herunterladen und Betrachten von Fotos.

Entwickelt für High-Definition-Inhalte
Die LaCinema Black MAX unterstützt eine breitere Nutzung von HD-Fernsehgeräten – durch Dekodierung von Filmen mit einer Auflösung von 1080p, HD-JPEG-Fotos und 1080i-Upscaling von Standard-Definition-Filmen. Die High-Definition-DVR-Technologie (Digitalvideorekorder) der LaCinema Black MAX ermöglicht dauerhaftes zeitversetztes Fernsehen; Nutzer können Sendungen also ganz nach Bedarf unterbrechen, Szenen mehrfach betrachten oder ganze Programmelemente aufzeichnen. Aufzeichnungen lassen sich außerdem für eine zukünftige Wiedergabe auf dem Fernsehapparat oder Mobilgerät programmieren.

„Es gibt immer mehr digitale Inhalte und immer bessere Zugriffsmöglichkeiten dafür – deshalb braucht man ein Multimediagerät, das es ermöglicht, das gewünschte Material an jedem gewünschten Ort und zu jedem gewünschten Zeitpunkt zu speichern und abzuspielen“, erklärt Patrick Salin, Leiter des Geschäftsbereichs Multimedia bei LaCie. „Mit der LaCinema Black MAX können Nutzer ihr Material über das Netzwerk abrufen; sie können Musik hören, Fotos sortieren und Fernsehsendungen aufzeichnen. Kurz gesagt: Sie können ihre Mediensammlung nach Wunsch nutzen – ein einzelnes Produkt reicht dazu.“

Leichte Bedienung für die ganze Familie
Dank einer intuitiv verständlichen Benutzeroberfläche ist es Familien auf einfache Weise möglich, Inhalte abzurufen, Fotopräsentationen zu erstellen oder Musikwiedergabelisten anzulegen – ein Tastendruck genügt. Die LaCinema Black MAX bietet außerdem eine Kinderschutzfunktion, durch die Dateien mit einer Kennwortsperre versehen werden können. Eltern haben dadurch die Möglichkeit, ihre Multimedia-Inhalte zentral zu speichern und zuverlässig zu sichern.

Die LaCinema Black MAX hat 500 GB* Speicherkapazität und unterstützt vielfältige Dateiformate. Mit den 500 GB lassen sich bis zu 710 Filme, 165.000 Musiktitel, 500.000 Fotos oder 250 Stunden Videoaufzeichnungen speichern.**

Verfügbarkeit
Die LaCinema Black MAX ist in Europa über den LaCie Store Online und qualifizierte LaCie Reseller+ und LaCie Corner zum Preis von Euro 449.00 / CHF 819.00 inkl. MWSt erhältlich. Weitere Produktinformationen unter www.lacie.com.

Wissenswertes über Neil Poulton
Neil Poulton wurde im schottischen Thurso geboren. Er studierte Industrial Design an der Edinburgh University und an der Domus Akademie in Mailand. Neil Poulton machte zum ersten Mal 1989 auf sich aufmerksam, als er den „alternden Stift“ erfand, einen Stift aus einem „lebendigen“, sich abnutzenden Kunststoff, der im Laufe der Verwendung Form und Farbe verändert. Heute entwirft und entwickelt Neil Poulton erfolgreiche und preisgekrönte Produkte für eine Vielzahl internationaler Kunden wie LaCie und Artemide. Seit 1991 lebt und arbeitet Neil Poulton in Paris. www.neilpoulton.com

* 1 Terabyte (TB) = 1000 GB. 1 GB = 1.000.000.000 Byte. Der insgesamt verfügbare Speicher ist von der Betriebsumgebung abhängig (in der Regel 5 bis 10 Prozent weniger).

** Den Berechnungen liegen folgende Annahmen zugrunde: 700 MB pro MPEG-4-Film, 1 MB pro JPEG-Fotodatei, 3 MB pro MP3-Musiktitel und 2 GB pro einstündige MPEG-2-Fernsehprogrammaufzeichnung. Diese Werte unterliegen häufig Schwankungen.



Weitere interessante Artikel:
  • » Philips Brilliance 4K Ultra HD-LCD-Display
  • » dlinkgo Switches GO-SW-16G und GO-SW-24G
  • » Die "Finger-Maus" ist da!
  • » Anwendungsbereiche für Koaxialkabel
  • » Wodurch zeichnet sich ein Gaming PC aus?

  • Artikel-Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


    Lesenswert:



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden, schreibe Du den ersten!

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht