Sony HX1 – Bridgekamera für Einsteiger-Fotografen


Sony-hx1-150x102 in Sony HX1 – Bridgekamera für Einsteiger-FotografenDie Sony HX1 ist mit einer Auflösung von neun Megapixel und einem Objektiv mit 20-fachem Zoom die Spiegelreflexkamera für Einsteiger schlecht hin. Das fest eingebaute Objektiv hat eine maximale Brennweite von 560 Millimeter und ist für fast alle Motive zu gebrauchen. Das drei Zoll große Display kann jeweils um 90 Grad nach unten oder oben geneigt werden und dient zusätzlich als elektronischer Sucher. Dank der großen Auflösung ist die Videoaufzeichnung in Full-HD mit 1.440 x 1.080 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde möglich.

Bei der Bedienung helfen diverse Funktionen, um ein bestmögliches Foto zu erzielen. Dazu gehören: Ein optischer Bildstabilisator, zehn Szenenprogramme und eine Gesichtserkennung, die sich Gesichter merkt und zwischen Jung und Alt unterscheidet. Trotz des Gewichts von 514 Gramm, liegt die Kamera gut in der Hand und lässt sich angenehm mit einer Hand bedienen. Sehr praktisch ist die Zoom Wippe der HX1 bei Videoaufzeichnungen, mit dieser ist es möglich langsam ran zu zoomen. Auf der Rückseite der Kamera ist ein Drehrad angebracht, um die Blende, Belichtungszeit und Lichtempfindlichkeit manuell einzustellen.



Die Bildqualität der Sony HX1 ist im Vergleich zu vielen anderen Kameras mit höherer Auflösung deutlich besser. Auf dem Computermonitor wirken die Farben sehr natürlich. Die Fotos sind scharf und detailliert, werden aber weiter zum Bildrand etwas unscharf. Videos werden auf der HX1 in Stereoton aufgezeichnet. Der Autofokus arbeitet sehr präzise und die Aufnahmen sind farbecht und detailliert. Aufnahmen aus freier Hand meistert der Bildstabilisator mit Bravur. Nur bei weit ausgefahrenem Objektiv, sind minimale Bewegungen deutlich sichtbar, deshalb ist ein Stativ dringend erforderlich.

Das Gehäuse und der bewegliche Bildschirm sind in Plastik umhüllt, aber trotzdem gut verarbeitet. Allerdings ist es fragwürdig warum Sony die HX1, trotz Aufnahmen in Full-HD-Auflösung, mit keinem Anschluss für HDMI-fähige Geräte ausgestattet hat. Zum speichern der Fotos und Videoaufzeichnungen kommen die hauseigenen Memory Stick Duo von Sony zum Einsatz. Der Strom vom Lithium-Ionen-Akku reicht lauf Hersteller für bis zu 400 Aufnahmen.

Die Sony HX1 ist bereits für knapp 400 Euro, bei uns im ttalk shop, erhältlich.



Weitere interessante Artikel:
  • » dlinkgo Switches GO-SW-16G und GO-SW-24G
  • » Die "Finger-Maus" ist da!
  • » Die private „Drohne“ für Hobbyfilmer
  • » 70“ Full HD TV von Sharp
  • » Galileo “Made in Europe” finanziert by „EU-Agrarsektor“

  • Artikel-Tags: , , ,


    Lesenswert:



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden, schreibe Du den ersten!

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht