• 05.06.2009
  • In: Web
  • 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bing – Microsofts neue Suchmaschine


Microsoft-bing-150x90 in Bing - Microsofts neue SuchmaschineSeit einigen Tagen ist auch in Deutschland Microsofts neue Suchmaschine Bing in einer Beta-Version online. Die Welt fragt sich: Wozu noch ein Suchmaschine? Wir haben doch Google, die reicht uns doch. Bisher hat es noch keine Suchmaschine geschafft erfolgreich und vor allem auf Dauer an Googles Fundament zu kratzen. Ah, halt, keine Suchmaschine, Microsoft nennt sie Entscheidungsmaschine. Ok, das ist natürlich etwas ganz anderes, also schauen wir uns die Entscheidungsmaschine, die ja immerhin im letzten Jahr für Research und Development satte neun Milliarden US-Dollar verschlungen hat, mal etwas näher an. Muss doch dann was dran sein, oder?

Der Sucher soll im besten Fall auf seine Frage auch eine Antwort und keine Linkliste erhalten. Moment, das haben wir doch vor einiger Zeit schon von der Wissensmaschine WolframAlpha genau so gehört. Schnell ein Test: „Wie viele Einwohner hat Köln“? Die Antwort: „2005 geschätzt 969 700“. Ok, gute Sache. Auf den Suchbegriff: Wasserstoff werden brauchbare Ergebnisse gelistet, die gleichen wie bei Google. Schön ist jedoch das zum Suchbegriff Wasserstoff in der linken Sidebar verwandte Suchbegriffe aufgelistet werden wie z.B. Bio Wasserstoff, Wasserstoff Verbrennungsmotor, Wasserstoff Herstellung und andere. Ein nettes Feature ist ebenso die Autovervollständigung von Suchbegriffen, aber auch nicht wirklich neu. In Bings Zentrum stehen, und das unterscheidet Bing dann doch von Goole, bisher vier Themengebiete (Verticals): Shopping (Ciao wurde von Microsoft eingekauft und integriert), Gesundheit, Reise und lokale Informationen. Die Themengebiete, es werden weitere folgen (z.B. Aktienkurse, Sportereignisse oder Flugauskünfte), sollen u.a. die Suchzeit verkürzen.



Ansonsten sieht der Aufbau sehr Google ähnlich aus, was wiederum Googles Dominanz im Suchmaschinenmarkt deutlich macht, die auch Microsoft nicht versucht mit einem anderen visuellen Konzept zu knacken. Warum auch? Der User ist ein Gewohnheitstier und Microsoft bedient diese Gewohnheiten. Eine Gewohnheit ist es allerdings auch gute Suchergebnisse zu erhalten und hier muss Bing noch dran arbeiten. Obwohl, dass muss man sagen, Bing auf dem richtigen Weg ist. Sobald auch der deutsche Index vollkommen drin ist, wird das schon werden. Über die weitere Entwicklung der Suchmaschine Bing und allerlei Suchmaschinentipps und Social Media Informationen findet ihr zum Beispiel hier. Das Experten Blog wirklich einen Blick wert!


Aber noch mal: Wozu braucht die Welt noch ein Suchmaschine? Sorry again, Bing ist ja eine Entscheidungsmaschine. Darf eine Entscheidungsmaschine denn auch Werbung verkaufen oder dürfen das nur Suchmaschinen? Simple-smile in Bing - Microsofts neue Suchmaschine Sicher darf das auch eine Entscheidungsmaschine, die in diesem Fall in Punkto Werbung mit Yahoo kooperiert. Irgendwie muss der Invest von neuen Milliarden USD in die Entwicklung und 100 Millionen USD Werbebudget ja wieder reinkommen.  Also, geben wir Bing eine Chance, sagen wir 1 Jahr, ok?



Weitere interessante Artikel:
  • » Ego-Googeln - jeder Dritte ist auf der Suche
  • » Neue Branchenbuch AG mit neuer Funktion: EU ready
  • » SnapilyPro.com - Fotos in 3D betrachten
  • » Advanced Web Ranking - Ranking Analyse und Reporting
  • » Internet Explorer verliert immer mehr Nutzer


  • Lesenswert:



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: 2 Kommentare

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    • Alex
      13.06.2009

      Bing hatte ich auch unter die Lupe genommen gehabt und bezüglich der genauen Suchtreffer-Quote müsste da noch hier und da was verbessert werden. Aber es will ja auch nicht Google sein, denn Google haben wir schon.

      Mir gefielen allerdings der Preisvergleich und der Bereich Reisen, Hotelsuche und Travel. Da konnte ich auch ein paar brauchbare Ergebnisse entdecken.

      Die Videosuche war auch meinem Wunsch ensprechend. Ich glaube, wenn diese Bing-Features in deutscher Sprache zur Verfügung stehen werden, sollte man sich diese Suchmaschine wieder anschauen. Derzeit sind diese ja nur für den US-sprachigen Raum verfügbar.

      Damit meine ich das Wetter und andere Optionen. Daher würde ich auch bis zur vollständigen Eindeutschung abwarten:).

    • Francis
      13.06.2009

      Du hast sicherlich recht damit das sich Bing versucht eine Nische zu reservieren und nicht versucht gegen Google anzugehen. Aber die Aussage der meisten User ist sicherlich folgende: Ich möchte eine Scuhmaschine die mir auf alle meine Fragen eine Antwort gibt, ohne das ich hier für durch verschiedenen Kategorien surfen muss. Den Ansatz hat WolframAlpha ja schon richtig erkannt, es mangelt leider an der Umsetzung. Google setzt dieses teilweise schon recht gut um, aber sicherlich noch nicht gut genug. Aber Google hat nach wie vor einen eindeutigen Vorsprung und den werden die sich auch nicht nehmen lassen so lange denen nicht der Himmel auf den Kopf fällt. Bing wird es sehr sehr schwer haben sich durchzusetzten.

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht