• 03.11.2009
  • In: Web
  • 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Internet Explorer verliert immer mehr Nutzer


Internet-explorer-150x150 in Internet Explorer verliert immer mehr NutzerDer Abwärtstrend bei der Nutzung des Internet Explorers scheint nicht aufzuhalten zu sein. Auch die Browserversion 8 konnte nichts daran ändern. Ob das neuen Microsoft Betriebssystem Windows 7 diesen Trend stoppen, oder sogar umkehren kann bleibt abzuwarten. Die aktuellen Zahlen belegen jedoch deutlich, dass der Firefox Browser, aber auch Googels Chrome eindeutig auf dem Vormarsch sind.

Der Internet Explorer hat einen weltweiten Marktanteil von „nur“ noch 65%. Firefox liegt mit knapp 24 Prozent auf Platz zwei, gefolgt vom Safari mit rund 4% und Chrome mit 3,5 %. Opera bleibt zwar mit 2% stabil, aber ist wohl, sowie noch weitere Exoten die sich die letzten Prozentchen teilen, kaum noch erwähnenswert.

Eine interessante Entwicklung, die unserer Meinung nach nicht nur an den überragenden Qualitäten des Firefox-Browsers liegen, sondern auch eindeutig eine Image-Frage ist. Hier hat Microsoft in den letzten Jahren gepatzt und somit Platz für den ehemaligen Undergog Firefox geschaffen.




Weitere interessante Artikel:
  • » Ego-Googeln - jeder Dritte ist auf der Suche
  • » Neue Branchenbuch AG mit neuer Funktion: EU ready
  • » SnapilyPro.com - Fotos in 3D betrachten
  • » Advanced Web Ranking - Ranking Analyse und Reporting
  • » Alarm - Trojaner leert Bankkonten

  • Artikel-Tags: ,


    Lesenswert:



    RSS: Abonniere unseren Rss-Feed und bleibe immer informiert!

    Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden, schreibe Du den ersten!

    Info: Felder mit REQ sind Pflichtfelder!

    Schreibe einen Kommentar!

    Name (Req)

    E-mail (Req)

    URL

    Nachricht